Warum ein Video?

Filme und Videos emotionalisieren, unterhalten, informieren und vereinfachen die Verarbeitung komplexer Zusammenhänge. Film- und Videoaufnahmen sind attraktiv, modern, aussagekräftig und effektiv in der Darstellung Ihres Unternehmens, Ihrer Produkte und Dienstleistungen.

Ein Web-Video kann die Kaufwahrscheinlichkeit erheblich erhöhen - Rezipienten können sich bis zu 50% besser an vermittelte Botschaften erinnern. Nutzen Sie dieses Erfolgsinstrument für die Ansprache von Neukunden, für die Pflege Ihres Kundenstammes sowie für die Erhöhung Ihres Website Traffics.

Die Video-Strategie

Die Videostrategie ist ein Teil Ihrer Kommunikations- und Marketingstrategie, diese leiten sich wiederum von der Unternehmensstrategie ab.

Eine Kommunikationsstrategie hat einerseits die Aufgabe, die Positionierung am Markt – beispielsweise durch Werbung und Öffentlichkeitsarbeit – zu optimieren. Andererseits soll sie Ihre Mitarbeiter informieren und motivieren.

Mit dem aktuellen Siegeszug der Film- und Videoproduktionen, vor allem im Internet, empfehlen wir Unternehmen jeder Größe sich mit einer Videostrategie auseinandersetzen. Die Zeiten, in denen Filmproduktionen und Business-TV nur etwas für Großunternehmen und etablierte Marken waren, sind vorbei. Die Aufwendungen für eine Videoproduktion sind vergleichbar mit einer Anzeigenschaltung in der Fachpresse.

Aspekte einer Videostrategie im Unternehmen:

Analyse der:

  • Käufer- und sonstigen Zielgruppen
  • Produkt- und Serviceangebote
  • der Transaktions- und Vertriebsprozesse
  • der Themenfelder
  • der internen Kommunikation

Nachdem diese Felder definiert sind, benennt die Videostrategie die potentielle Funktion
der Film- und Videobilder in den folgenden Bereichen:

  • Wo und wie erreiche ich bislang meine Zielgruppen?
  • Gelingt es durch Film- und Videoangebote neue Gruppen anzusprechen?
  • Ist eine Erhöhung der Bindung oder des Interesses bestehender Gruppen möglich?
  • Wie werden Produkte und Serviceangebote bislang vermittelt?
  • Verbessert ein Produktvideo das Produkt- oder Dienstleistungsverständnis?
  • Gelingt es im Rahmen der Videostrategie Mehrwerte aufzuzeigen?
  • Können zusätzliche Nutzendimensionen wie Image, Design und Seriosität besser transportiert werden?
  • An welchen Punkten in Kundenansprache und Kundengewinnung erleichtert meine Videostrategie z.B. durch Imagefilm oder Eventtvideo meine bisherige Arbeit? Wo kann ein Produktvideo mehr Informationen vermitteln als ein Katalog oder eine Website?
  • Wie sieht das weiter gefasste thematische Umfeld eines Unternehmens aus? Beispiel Sparkasse: Vom Konto für Berufseinsteiger über die Baufinanzierung bis hin zum Aktienhandel wird im Rahmen einer Videostrategie eine Vielzahl von Themen besetzt. Durch Maßnahmen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und gleichzeitigen Suchmaschinenoptimierungen können neue Interessenten und Kunden zugeführt werden.
  • Wie steht es derzeit um Ihre interne Kommunikation und die Kommunikation mit externen Zielgruppen wie Investoren, Presse und Bewerbern? Werden Ihre eingesetzten Kommunikationshilfen verstanden, genutzt und bewegen sie?

Fazit:

Die Videostrategie sammelt im ersten Schritt die Vorteile der sinnvollen Nutzungen der Filme und Videos.

Im zweiten Schritt priorisiert die Videostrategie und stellt die Umsetzung des neuen Mediums in einem mehrstufigen und kontinuierlichen Prozess sicher.

Die Videostrategie sieht unter anderem den Aufbau und die Pflege eines Videoinventars vor. Die guten und relevanten Bilder aus dem Alltag Ihres Unternehmens, Ihre Produkte und Dienstleistungen werden bereitgehalten. Der Zugriff auf diese Szenen erfolgt schnell und preisgünstig. Die Umsetzung neuer Filme und Videos geschieht dann routiniert und bettet sich in Ihren Unternehmensalltag ein.